Projektzeitraum 01.07.2008 – 31.12.2009

Ausgangslage

Wissensbasierte Unternehmen sind für die weitere ökonomische Entwicklung der Region Nürnberg von großer Bedeutung.

Mittlerweile sind viele wissensbasierte Unternehmen in Märkten mit hoher Innovationsdynamik stark gewachsen.

Das hohe Innovationstempo der wissensintensiven Branchen bedingt eine permanente Anpassung und Weiterentwicklung von internen Prozessen, Strukturen und Qualifikationen. Dies kann nur gewährleistet werden, wenn jenseits der Fachqualifikationen im engeren Sinne auch überfachliche Qualifikationen darüber hinaus vermittelt werden, die ein Gleichgewicht aus notwendiger organisationsinterner Stabilität und Flexibilität fördern und erhalten – gerade in schnell wachsenden Unternehmen.

Die Humanressourcen (HR) – fachliche Kompetenz, Kreativität, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Engagement, Loyalität und  konsequente Kundenorientierung der Mitarbeiter/-innen – um nur einige Faktoren zu nennen – werden dabei immer stärker zum wesentlichen Faktor des Unternehmenserfolgs.

In diesem Umfeld führte die ffw GmbH, Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung das Projekt WIBA (Personalentwicklung in wissensbasierten Unternehmen der Region Nürnberg) durch.

Projektziel

Kundenseitig steigende Anforderungen an die Qualität der Dienstleistung, steigende externe Flexibilitätsanforderungen, zunehmende Konkurrenz um motivierte und kompetente Fachkräfte – das sind nur einige betriebliche Herausforderungen, die eine Entwicklung von Personal und Organisation erfordern, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Hierauf reagierte das Angebot der ffw GmbH mit drei inhaltlichen Schwerpunkten in Seminarform:

Consulting für Professionals vermittelt Basiskompetenzen, damit  Mitarbeiter den Kunden erfolgreich machen. Themen waren u.a.: Contacting und Contracting; Verhandlungs-führung; Consultingtools in (IT-) Changeprojekten; Umgang mit schwierigen Situationen.

Führung (auf Distanz) ist eine zentrale Gestaltungsvariable im Unternehmen. Themen waren u.a.: Grundlagen effektiven Führens; zeitlich und räumlich verteiltes Arbeiten organisieren; Unterschiedlichkeit in Projekten und Teams managen; hochqualifiziertes Personal leiten und führen.

Teamarbeit und Selbstmanagement erfordern exzellente Fähigkeiten im Bereich Kommunikation, Kooperation und Koordination. Themen waren u.a.: Teamarbeit als Prozess optimieren; Gestaltung von Teamdynamiken, -strukturen und –kulturen; Konflikte erkennen und lösen; Persönliche Ressourcen erkennen und Stärken ausbauen.

Projektgegenstand

Das Projektdesign gestaltete sich folgendermaßen:

In Kooperation mit der NIK e.V. (Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft) bot das Projekt drei überbetriebliche Seminarreihen zu den Themen

  • Consulting für Professionals
  • Teamarbeit und Selbstmanagement
  • Führung (auf Distanz) an.

Dieses Angebot erwies sich als besonders geeignet für kleinere Unternehmen, da seitens des Zuwendungsgebers eine Mindestteilnehmer-zahl von 12 Personen pro Modul vorgegeben ist.Unternehmen mit einer ausreichenden Anzahl an Teilnehmer/-innen konnten die einzelnen Module auch als Inhouse-Seminar buchen.Beide Formen beinhalteten neben der Qualifizierung und Beratung auch konkrete Begleitung bei der betrieblichen Umsetzung.

Projektergebnisse

Kundenseitig steigende Anforderungen an die Qualität der Dienstleistung, steigende externe Flexibilitätsanforderungen, zunehmende Konkurrenz um motivierte und kompetente Fachkräfte – das sind nur einige betriebliche Herausforderungen, die eine Entwicklung von Personal und Organisation erfordern, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Hierauf reagierte das Angebot der ffw GmbH mit drei inhaltlichen Schwerpunkten in Seminarform:

Consulting für Professionals vermittelt Basiskompetenzen, damit  Mitarbeiter den Kunden erfolgreich machen. Themen waren u.a.: Contacting und Contracting; Verhandlungsführung; Consultingtools in (IT-) Changeprojekten; Umgang mit schwierigen Situationen.

Führung (auf Distanz) ist eine zentrale Gestaltungsvariable im Unternehmen. Themen waren u.a.: Grundlagen effektiven Führens; zeitlich und räumlich verteiltes Arbeiten organisieren; Unterschiedlichkeit in Projekten und Teams managen; hochqualifiziertes Personal leiten und führen.

Teamarbeit und Selbstmanagement erfordern exzellente Fähigkeiten im Bereich Kommunikation, Kooperation und Koordination. Themen waren u.a.: Teamarbeit als Prozess optimieren; Gestaltung von Teamdynamiken, -strukturen und –kulturen; Konflikte erkennen und lösen; Persönliche Ressourcen erkennen und Stärken ausbauen.

Beteiligte

  • Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft e.V., NIK
  • ffw GmbH – Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung

Finanzierung

Das Projekt wurde gefördert aus Mittlen des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen sowie des Europäischen Sozialfonds.

Ansprechpartner

 

Ulrich Klauer

Telefon: +49 911 46 26 79-24
E-Mail: 
klauer@ffw-nuernberg.de

 

zurück zur Projektübersicht